DE EN NL
Urlaub
Buchen
Buchen

Über der Stadt Wettin erhebt sich majästetisch die Stammburg der Wettiner. 961 wurde Wettin als Vitin civitas erwähnt. Zu dieser Zeit hatte wahrscheinlich der Markgraf von Merseburg, Zeitz und Meißen, die Burg und den Ort in Besitz.

Nach seinem Tod 985 fielen die Besitzungen an seine Verwandten, dem Grafen Dedi, dessen Enkel Thiemo nannte sich als erster Graf von Wettin. Thiemos Sohn, Konrad der Große, baute die Burg in ihrem heutigen Umfang aus. Im 12.Jh. gehörten die Wettiner bereits zu den mächtigsten Fürstengeschlechtern Deutschlands (seit 1089 Markgrafen von Meißen, seit 1423 Kurfürsten, z.B. August der Starke, seit 1806 Könige von Sachsen). Prinz Louis-Ferdinand von Preußen hatte zwischen 1803 und1806 die gesamte Burganlage in Besitz. Nach den Befreiungskriegen 1814 wurden die Güter der Ober- und Unterburg als königliche Domäne verpachtet. Seit 1990 ist die gesamte Burganlage im Besitz des Landkreises Saalkreis und beherbergt ein Gymnasium.

Kontakt
über Tourist-Information Wettin
OT Wettin
Burgstraße 4
06193 Wettin-Löbejün
Telefon: 034607-20320
Fax: 034607-21864
E-Mail: wettin-info@mail-wl.de
Internet: www.wettin.de