DE EN NL
Urlaub
Buchen
Buchen

Weißenfels liegt inmitten der idyllischen Saale-Landschaft und lädt seine Besucher herzlich ein, die Stadt mit ihren vielen Facetten und Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Weißenfels blickt auf eine lange Geschichte zurück. Durch das Testament des sächsischen Kurfürsten Johann Georg I. wurde die Stadt im Jahr 1656 zur Residenz der kursächsischen Nebenlinie Sachsen-Weißenfels. Der Ausbau zur herzoglichen Residenz gilt als Blütezeit der Stadt.

Heinrich Schütz, der erste deutsche Komponist von Weltgeltung, verbrachte seine Kindheit und seinen Lebensabend in Weißenfels. Sein Alterssitz, das Heinrich Schütz Haus, ist das einzige im Original erhaltene Wohnhaus des Komponisten. Die 2012 neu eröffnete Dauerausstellung in dem aufwendig sanierten Renaissance-Bau wurde 2014 mit dem Iconic-Award ausgezeichnet.

Das  höfische Leben beförderte Kunst und Kultur. Schloss Neu-Augustusburg ist eng mit so bekannten Musikern wie Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann, Johann Beer und Johann Phillip Krieger verbunden. Johann Sebastian Bach hatte den Titel des Weißenfelser Hofkapellmeisters inne. Das Talent des jungen Händel wurde an der Orgel der bedeutenden Weißenfelser Schlosskirche entdeckt.

Der schwedische König Gustav II. Adolf wurde nach der verhängnisvollen Schlacht bei Lützen im Jahre 1632 im Geleitshaus aufgebahrt und obduziert. Ein vermeintliches Blutfleck ist dort immer zu sehen.

Auch herausragende Literaten, wie Louise von François, Louise Brachmann und der Dichter Novalis, hinterließen ihre Spuren in Weißenfels. In der Novalis-Gedenkstätte wird das Leben und Werk des bedeutenden deutschen Vertreters der Frühromantik vorgestellt.

Kontakt
Tourist-Information Weißenfels
Markt 1
06667 Weißenfels
Tel.: 03443 303070
Fax: 03443 239471
E-Mail: info@weissenfelstourist.de
Internet: www.weissenfelstourist.de