Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

5 historische Ausflugsziele für eine Tagesreise in die Saale-Unstrut-Region

Sonnenobservatorium Goseck

06. Juli 2020, Annemarie Strehl

Das Saale-Unstrut-Region ist vor allem für seine exzellenten Weine und Weingüter bekannt. Aber neben Verköstigungen kannst du noch viel mehr historische Städte, geschichtliche Sehenswürdigkeiten und faszinierende Tagesreisen erleben! Hier mal ein paar Inspirationen für spannende Tagesreisen in die Region für Geschichtsfans.

Anreise

Von Erfurt, Jena, Weimar oder Halle und Leipzig aus erreichst du das Weinbaugebiet ganz einfach über die Autobahn. Die Fahrt von Halle nach Naumburg beispielsweise dauert nur etwa eine Stunde. Von Erfurt aus ist es nur eine Viertelstunde länger.

Orte wie Weißenfels, Naumburg und Zeitz sind an das deutsche Bahnnetz angebunden und du kannst daher auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln entspannt anfahren. Den Fahrplan zum mitteldeutschen Bahnnetz findest du hier.

Die Saale-Unstrut-Region hat viele ehrwürdige Städte zu bieten und hier sollen mal ein paar markante Orte mit ihren herausragenden Bauten und ihrer Geschichte kurz angerissen werden.

Naumburger Dom

Allen voran steht natürlich Naumburg mit dem Naumburger Dom, der seit 2018 offiziell eine UNESCO-Welterbestätte ist. Früher war er eine Kathedrale im Bistum Naumburg und ist ein klassisches Beispiel spätromanisch-frühgotischer Architektur.

Da die Innenstadt eine überschaubare Größe hat, kannst du den Naumburger Dom kaum verfehlen. Denn viele Wege führen zum Dom und auch seine Türme weisen dir den Weg. Vom Marktplatz sind es nur 6 Minuten Fußweg. Um den Dom zu betreten, inklusive Gärten, Kreuzgang und Nebengebäuden, ist ein Eintrittsgeld zu entrichten.

Den Dom kannst du mit Führungen besuchen, entweder einzeln oder in Gruppen. Führungen lohnen sich, um viele interessante Geschichten und Hintergrundinformationen zum Dom zu erhalten. Magst du es lieber auf eigene Faust? Dann leihe dir einen Audio-Guide aus.

Während deines Besuchs kannst du ins Domschatzgewölbe hinabsteigen, wo du die wertvollen sakralen Kostbarkeiten und die romanischen Gewölbe in Anschein nehmen kannst. Im Anschluss solltest du den Domgarten nicht verpassen, wo du zwischen Teichen und historischen Mauern die Ruhe genießen kannst.

Besonders einnehmend ist ein Besuch des Doms zur Weihnachtszeit, wenn in den alten Kreuzgängen des nachts die Kerzen brennen, Händler ihre handgemachten Waren ausstellen und in Hinterhöfen rund um den Dom wunderbare weihnachtliche Geschenke feilgeboten werden.

Weißenfels

Klein aber fein ist Weißenfels mit seinem historischen Kern. Schau vor allem am Marktplatz vorbei, denn hier stehen die Kavaliershäuser, die Marienkirche und das barocke Rathaus. Quasi um die Ecke findest du das schöne Schloss Neu-Augustusburg mit Museum, indem du mehr zur hiesigen Geschichte und des Schlosses erfahren kannst.

Weitere historische Sehenswürdigkeiten für Kultur- und Geschichtsliebhaber sind das Heinrich-Schütz-Haus und die Novalis-Gedenkstätte.

Interessant an Weißenfels ist außerdem, dass man den Wandel im Laufe der Zeiten anschaulich nachvollziehen kann. Die barocke, prunkvolle Seite erlebt man an den historischen Gebäuden, wie dem Palais. Aber auch den Wandel nach der Industrialisierung sowie der Deutschen Wende kann man sichtbar mitverfolgen.

Rudelsburg und Saaleck

Auch Burgen hat die Weinregion zu bieten und darunter ist die Rudelsburg eine nennenswerte Erscheinung. Ursprünglich diente sie der Sicherung der Handelswege von Bad Kösen nach Naumburg, daher thront sie auf etwa 85 Metern Höhe über dem Fluss.

Die Anlage bietet von den Burgmauern einen wunderbaren Blick über die umliegenden Täler und die Nachbarsburg. Vor allem den Turm zu besteigen, sollte man sich nicht entgehen lassen.

Von der ehemaligen Stattlichkeit der Nachbarsburg Saaleck ist leider nicht mehr allzu viel zu sehen. Seine zwei Türme sind das herausragendste, was der Ruine noch geblieben ist.

Aber Saaleck liegt nur wenige Hundert Meter von der Rudelsburg entfernt und bietet daher die Möglichkeit einer kleinen Wanderung. So bekommt man zwei Burgen an einem Tag zu sehen!

Sonnenobservatorium von Goseck

Für eine etwas andere Zeitreise verbunden mit den Wundern der Natur, bietet sich Goseck an. Hier steht mitten im Grünen ein Sonnenobservatorium, das vor 7000 Jahren erbaut wurde.

Ähnlich wie Stonehenge in England ist es eine kreisförmige Anlage, die schon sehr früh gezielte Himmelsbeobachtungen erlaubte. Die Kreisgrabenanlage besteht jedoch aus Holz.

Aber sie war nicht nur fürs Sternegucken gedacht. Vielmehr war es ein „Multifunktionszentrum“, das auch als Versammlungs-, Handels-, Kult- und Gerichtsplatz genutzt wurde.

Informiere dich vor deinem Besuch näher im Informationszentrum, bevor du die einzigartige Anlage betrittst. Eine tolle Zeit für einen Besuch ist zum Beispiel zur Wintersonnenwende.

Auch interessant zum Thema Astronomie: Die Arche Nebra, wo du mehr zur Himmelsscheibe von Nebra erfährst und vor allem Kinder die interaktiven Ausstellungen und Workshops genießen. Sie ist eine 40-minütige Autobahnfahrt entfernt von Goseck.

Schloss Moritzburg

Ein etwas anderes Museum befindet sich in einem ehemaligen Bischofssitz in Zeitz. Das barocke Schloss Moritzburg entstand im 17. Jahrhundert und beherbergt ein ganz besonderes Museum. Hier dreht sich nämlich alles um die Geschichte und Herstellung von Kinderwagen.

Schließlich ist Zeitz als Stadt der Kinderwagen bekannt. (Das wird auch mal in Kreuzworträtseln abgefragt.) Die Firma Zekiwa unterhielt in der Stadt die größte Kinderwagenfabrik Europas, die seit 1995 leider komplett verfallen ist. Nicht nur in der DDR waren die Kinderwagen beliebt, sondern wurden auch viel exportiert.

Die besondere Magie der beliebten Kinderwagen ist noch im Museum spürbar. Und wer hätte gedacht, dass es so viel zu den kleinen Wagen zu sagen gibt? Neben der örtlichen Geschichte zur Kinderwagenherstellung gibt es über 600 historische Exponate von 1840 bis heute zu sehen. Die Ausstellung ist in zwei Teile untergliedert und man kann hier einige Zeit verbringen.

 

Besuche auch Annemarie’s Blog www.travelonthebrain.de

Diesen Beitrag teilen
Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf pinterest
Aktie auf linkedin
Aktie auf xing

Was möchten Sie
als Nächstes tun?