Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Darum wird dich die Region Saale-Unstrut begeistern!

Patrick Muntzinger im Herzoglichen Weinberg © Patrick Muntzinger

22.10. 2020, Patrick Muntzinger

Vor meiner Reise nach Saale-Unstrut hatte ich keinerlei Vorstellung, was es denn für Touristen in der Region wohl zu sehen gibt und ob sich Saale-Unstrut als Urlaubsziel tatsächlich lohnen würde. Folglich habe ich mich von der Region vollkommen überraschen lassen. Ich verrate dir gleich im Voraus, dass diese Überraschung geglückt ist – und zwar im positiven Sinne! Denn tatsächlich hat „das Land aus Wein und Stein“ unglaublich viel für seine Besucher zu bieten – und meine Highlights möchte ich dir nun vorstellen.

Genieße die Weinregion Saale-Unstrut

Die Region wird nicht nur als „Land aus Wein und Stein“, sondern auch als „Toskana des Nordens“ bezeichnet. Und besser könnte man Saale-Unstrut auch nicht beschreiben. Denn hier befindest du dich im nördlichsten Qualitätsweinanbaugebiet Deutschlands und die unzähligen Weinberge sehen nicht nur landschaftlich toll aus, sondern bieten sich auch super zur Weinprobe bei den lokalen Winzern an.

Erkunde die Schlösser und Burgen

Ich war wirklich überrascht von der Vielzahl an Festungen, Burgen und Schlössern, die du in Saale-Unstrut besichtigen kannst. Bei der Fahrt durch die Region konnte ich immer wieder neue Anlagen auf den Hügeln erspähen. Während beispielsweise das Schloss Neuenburg in Freyburg gut erhalten ist und in den Innenräumen sogar ein Museum geboten wird, sind von der Rudelsburg nur noch Ruinen übrig – die Aussicht auf die Landschaft ist jedoch spektakulär. Besonders eindrucksvoll ist zudem die Geschichte des Schlosses Droyßig – dort konnte ich sogar eine interessante, temporäre „Lost Places“ Ausstellung besuchen.

Besichtige die kleinen und großen Ortschaften der Region

Das Urlaubsziel Saale-Unstrut setzt sich aus verschiedenen Orten und Städten zusammen, die du dir auf deiner Reise nicht entgehen lassen solltest. Hervorheben möchte ich dabei den wunderschönen Ort Freyburg, der sich super für die Erkundung der Weinregion anbietet und zudem eine wunderschöne Altstadt hat. Zudem kannst du im Friedrich-Ludwig-Jahn-Museum mehr über den „Turnvater“ lernen und nach einem kurzen Aufstieg den tollen Blick von der Terrasse des Hotels „Zum Edelacker“ sowie vom Schloss Neuenburg auf die Region genießen.

Doch das ist längst nicht alles! In Droyßig kannst du auf dem „Bärentatzenweg“ mehr über die Geschichte des Ortes erfahren und das Schloss besuchen, in Zeitz bringt dich eine Tour in das unterirdische Tunnelsystem der Stadt und bei Nebra kannst du in der „Arche“ mehr über die berühmte Himmelsscheibe lernen, die dort gefunden wurde. Und auf keinen Fall verpassen darfst du natürlich Naumburg, mit dem berühmten Naumburger Dom – ein UNESCO Weltkulturerbe!

Probiere die lokalen Produkte und Spezialitäten von Saale-Unstrut

Die Region ist besonders stolz auf ihre „Handmacher“ – die Kleinbetriebe, die seit Generationen ihre Produkte selbst herstellen. Im Rahmen der „Handgemacht Saale-Unstrut Kampagne“ konnte ich beispielsweise im Bienenlehrgarten in Nebra dem Imker bei seiner Arbeit über die Schulter schauen, sowie in Bad Sulza die gesunde Sole probieren und im Gradierwerk die Luft einatmen. Die Handmacher gehören zu Saale-Unstrut und geben der Region ihren lokalen Charme.

Wie du siehst, gibt es viele gute Gründe, weshalb sich eine Reise nach Saale-Unstrut lohnt. Ich kann dir versprechen, dass du eine tolle Zeit haben wirst – denn für mich ist Saale-Unstrut sicherlich einer der besten Geheimtipps Deutschlands!

Bio: Patrick ist Reiseblogger bei germanbackpacker.com und berichtet dort über Reiseziele in Deutschland sowie auf der ganzen Welt.

EFRE rgb web
Diesen Beitrag teilen
Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf pinterest
Aktie auf linkedin
Aktie auf xing

Was möchten Sie
als Nächstes tun?