Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Castle Neu-Augustusburg

© Copyright by E.S. - Photography

Description:

Das Schloss Neu-Augustusburg thront weit sichtbar über Weißenfels..

Auf den Grundmauern der einstigen Weißenfelser Burg wurde in den Jahren 1660 bis 1694 die Residenz der Weißenfelser Herzöge „Schloss Neu-Augustusburg“ in Form einer monumentalen Dreiflügelanlage erbaut. Das Schloss diente bis 1746 als Residenz der kursächsischen Nebenlinie Sachsen-Weißenfels und entwickelte sich schnell zu einer kulturellen Hochburg.

Johann Beer fungierte am Weißenfelser Hof als
Das Schloss Neu-Augustusburg thront weit sichtbar über Weißenfels.
.


Auf den Grundmauern der einstigen Weißenfelser Burg wurde in den Jahren 1660 bis 1694 die Residenz der Weißenfelser Herzöge „Schloss Neu-Augustusburg“ in Form einer monumentalen Dreiflügelanlage erbaut. Das Schloss diente bis 1746 als Residenz der kursächsischen Nebenlinie Sachsen-Weißenfels und entwickelte sich schnell zu einer kulturellen Hochburg.

Johann Beer fungierte am Weißenfelser Hof als herzoglicher Konzertmeister, während Johann Phillip Krieger die Stelle des Hofkapellmeisters innehatte. Leibarzt des Weißenfelser Herzogs Johann Adolf I. war ein gewisser Georg Händel, der seinen siebenjährigen Sohn eines Tages mit nach Weißenfels nahm. Der kleine Georg Friedrich Händel spielte im Beisein des Herzogs so beeindruckend an der Schlosskirchenorgel, dass dieser den Vater überzeugte, eine musikalische Bildung für den Sohn vorzusehen.

Somit gilt Weißenfels als Entdeckungsort von Georg Friedrich Händel. Auch ein weiterer Künstler von Weltrang steht mit dem Weißenfelser Schloss in Verbindung: Johann Sebastian Bach fungierte hier als Hofkapellmeister.
Gegenüber des Komödiensaals befindet sich im Nordflügel die heute noch erhaltene und beeindruckende Schlosskirche St. Trinitatis, die zu den schönsten frühbarocken Kirchen Mitteldeutschlands zählt. Ausgestattet mit Fresken und prachtvollen Stuckaturen italienischer Meister sowie einer Förner-Orgel hält die Kirche in den Kellerräumen einen weiteren Schatz bereit: die Fürstengruft mit prunkvoll verzierten Zinn- und Holzsarkophagen der Herzöge von Sachsen-Weißenfels.
Das Museum im Schloss Neu-Augustusburg beherbergt heute eine Ausstellung zum Herzogtum Sachsen-Weißenfels sowie zur Geschichte der Stadt. Außerdem befindet sich hier das größte Schuhmuseum der neuen Bundesländer mit Schuhen aus aller Welt und von prominenten Persönlichkeiten. Die Schlosskirche sowie ständig wechselnde Sonderausstellungen können während der Öffnungszeiten besichtigt werden.
 Read more
April to September:
Tuesday - Sunday 10:00 - 17:00

October to March:
Dienstag - Freitag 10:00 - 16:00 Uhr
Samstag/Sonntag: 11:00 - 17:00 Uhr
  • Bad weather offer
  • for all weathers
  • for school classes
  • for families
  • for individual guests
  • Suitable for seniors
  • for children (3-6 years)
  • for children (6-10 years)
  • for children (from 10 years)
  • Cash payment
  • WC facility
  • Nappy-changing room
Adults 5 €.
reduced* 3 € (students, trainees, benefit recipients, people with a handicap, groups of 15 persons or more)
Students 1 €
Prince's crypt 5 €
Photo and video permission for private purposes 1,50 €
Guided tour 45 minutes up to 20 persons 40 € plus admission
Guided tour 45 minutes outside opening hours up to 20 people 80 € plus admission
by car:
- via the A 9 and A 38

by plane:
The distance to Leipzig-Halle Airport is only about 35 km

with the open local public transport system:
- Train station in the city centre
- Bus station in the city centre

by bike:
via the Saale cycle path

Where:

Address:

City of Weißenfels

Zeitzer Strasse 4
06667 Weissenfels
Phone: +49 3443 / 2390017
E-mail: info@museum-weissenfels.de
website: http://www.weissenfels.de/de/schloss-neu-augustusburg.html

You might also be interested in this

Share this contribution
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
share on xing