Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Klöster als Wiege der Kultur an Saale und Unstrut

Kloster Memleben © Transmedial

Die Landschaft mit den Klöstern an Saale und Unstrut bietet historische Persönlichkeiten, Architektur, Kultur und Bildung, Spiritualität, Wein und Genuss. Wie wäre es also mit einer Reise zu den geschichtsträchtigen Klöstern?

Kloster und Kaiserpfalz Memleben

In Memleben beginnen Sie die Reise an einem der ältesten Klosterorte an der Unstrut. Am einstigen Sterbeort König Heinrichs I. und Kaiser Ottos des Große bieten ein traumhafter Klostergarten und eine spätromanische Krypta Gelegenheit zur Ruhe. In der ehemaligen Klausur des Benediktinerklosters können Besucher vieles über das Klosterleben und über den Herrschertod im Mittelalter erfahren.

Kontakt 
Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben
Thomas- Müntzer- Straße 48
06642 Kaiserpfalz
Tel.: 034672 60274
info@kloster-memleben.de
www.kloster-memleben.de

Öffnungszeiten
15. März bis 31. Oktober: täglich 10.00- 18.00 Uhr
1. November bis 14. März: nur Außenanlagen, täglich 10.00- 16.00 Uhr

Kloster und Kaiserpfalz Memleben mit Klosterrruine und Klostergarten (c) Kloster Memleben
Kloster und Kaiserpfalz Memleben mit Klosterrruine und Klostergarten (c) Kloster Memleben

Schulpforte – ehemaliges Zisterzienserkloster

Durch die herrliche Landschaft des Unstruttals führt die Klosterreise weiter nach Schulpforte. Das berühmte Zisterzienserkloster St. Marien zur Pforte liegt direkt vor den Toren der Stadt Naumburg und wurde im Jahr 1137 in unmittelbarer Nähe zur Saale erbaut. Besichtigen Sie die Kirche, den Kreuzgang, die Klausurbereiche und den umliegende Klosterbezirk und stärken Sie sich anschließend im Fischhaus an der Saale. Nahe den örtlichen Weinlagen, lädt ein traumhaftes Ambiente zu Speis und Trank ein.

Kontakt
Zisterzienserkloster Sankt Marien zur Pforte
Stiftung Schulpforta
Schulstraße 22
06628 Naumburg OT Schulpforte
Tel.: 034463 628665
info@stiftung-schulpforte.de
www.stiftung-schulpforta.de

Öffnungszeiten
April bis Oktober: täglich 10.00-18.00 Uhr
November bis März: täglich 10.00-16.00 Uhr

Kapelle im ehemaligen Kloster Pforta (c) Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Falko Matte
Kapelle im ehemaligen Kloster Pforta (c) Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Falko Matte

St. Claren Weißenfels – das dritte der Klöster in Saale-Unstrut

Nach dem Besuch der Benediktiner und Zisterzienser locken die Klarissenschwestern nach Weißenfels. Ein Kreuzgang, der nach 500 Jahren zu neuem Leben erwacht, ein Skriptorium, welches durch musikalische Klänge bezaubert, romanische und gotische Bauelemente lassen den Besucher in die Vergangenheit eintauchen und das mittelalterliche Klosterflair an Saale und Unstrut erspüren.

Kontakt
Kloster St. Claren
Weißenfelser Bürgerverein
Rosalskyweg 1
06667 Weißenfels
Tel.: 03443 4222073 oder 0152 27156887
Klostervereinweissenfels@web.de
www.kloster-st-claren.de

Öffnungszeiten
Mai bis Oktober:
donnerstags: 14.00-18.00 Uhr
jeden 1. und 3. Sonntag im Monat: 10.00-12.00 Uhr oder nach telefonischer Absprache

Kloster St. Claren in Weissenfels im Tageslicht (c) Stadt Weißenfels
Diesen Beitrag teilen
Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf pinterest
Aktie auf linkedin
Aktie auf xing

Was möchten Sie
als Nächstes tun?