Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Flugplatz Sprossen bei Zeitz

© Copyright by Pixabay

Beschreibung:

Etwa 500m nördlich der B180, zwischen Zeitz und Altenburg befindet sich der Sonderlandeplatz.

Der Platz wurde in der Vorwendezeit als  Agrarflugplatz genutzt. Dies ist noch an den zwei Beladepunkten aus Beton im West- und Ostteil der Bahn zu erkennen.  Aus der Luft gesehen sind das markante Blickpunkte, da sie wie ein "T" aussehen.Auf dem Fluggelände werden die unterschiedlichsten Luftsportarten betrieben. Neben dem anfänglichen Drachenfliegen und dem kurz darauf folgenden
Etwa 500m nördlich der B180, zwischen Zeitz und Altenburg befindet sich der Sonderlandeplatz.

Der Platz wurde in der Vorwendezeit als  Agrarflugplatz genutzt. Dies ist noch an den zwei Beladepunkten aus Beton im West- und Ostteil der Bahn zu erkennen.  Aus der Luft gesehen sind das markante Blickpunkte, da sie wie ein "T" aussehen.

Auf dem Fluggelände werden die unterschiedlichsten Luftsportarten betrieben. Neben dem anfänglichen Drachenfliegen und dem kurz darauf folgenden Gleitschirmfliegen ließ die motorisierte Ultraleichtfliegerei lange auf sich warten. Die Ultraleichtfliegerei hat sich jedoch in den letzen Jahren aufgrund des schnellen Einstiegs stärker ausgebildet.

Relativ unabhängig fungieren die Modellflieger. Sie sind im Südteil des Platzes angesiedelt und benutzen eine eigene Modellstartpiste.

Für Segelflug ist der Sonderlandeplatz Sprossen leider nicht zugelassen!

 Mehr lesen

Wo:

Anschrift:

Luftsportverein Zeitz e.V.

Geußnitzer Straße 80
06712 Zeitz
Telefon: + 49 3441 / 310347
E-Mail: holgerfischerzeitz@t-online.de
Webseite: http://www.lsv-zeitz.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing