Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Blog: Baden in Licht und Musik – Wellness der besonderen Art

ToskanaThermeBadSulza_c_Toskanaworld_StefanHopf

06. März 2020, julie travels

„Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ – Winston Churchill

Für mich ist die beste Wohltat für Körper und Seele, ein Wellnesstag. Als ich mich vor über zehn Jahren das erste Mal in eine Sauna getraut habe, war ich begeistert und überrascht von der positiven Wirkung auf mein gesamtes Wohlbefinden. Wenn ich mich heute gestresst und viel zu angespannt fühle, suche ich mir am liebsten einen Ort mit warmem Wasser, einer Sauna und einem großzügigen Ruhebereich.

Einmal Wellness für zwei, bitte!

Auf der Suche nach einem Tag mit außergewöhnlicher Wellness wurde mir die Toskana Therme Bad Sulza empfohlen. Hier gibt es im Wellnesspark unter anderem das Angebot „Wellness zu zweit“. Also zum Beispiel eine Massage, bei der zwei Personen in einem Raum gleichzeitig massiert werden. Genau das, was ich für meinen Mann und mich gesucht hatte!

Das eigentliche Highlight der Toskana Therme, den „Liquid Sound“, entdeckte ich erst vor Ort. Dazu gibt es auch ein passendes Wellness-Treatment: „Liquid Bodywork“. Klingt spannend? Fand ich auch!

Liquid Sound in der Toskana Therme

Liquid Sound ist das „Baden in Licht und Musik“. Wie das geht?
In der Toskana Therme sind in allen Becken unter Wasser Lautsprecher angebracht, die rund um die Uhr Musik abspielen. Durch das Salz in der Thermalsole schwebt man im Wasser und kann sich entspannt zurücklehnen, ohne unter zu gehen. Diese heilsame Sole wird direkt aus der Quelle in Bad Sulza gewonnen und ist eine Wohltat für die Haut.

Im Liquid Sound Tempel wird das musikalische Erlebnis durch die gemütliche Atmosphäre und das bezaubernde Mandala an der Decke noch verstärkt. Es gilt Schweigepflicht – man soll sich ausschließlich auf sich selbst und die eigene Entspannung konzentrieren.

Hier kann ich richtig gut loslassen – Arme und Beine strecke ich von mir und lasse mich treiben. Mein Kopf liegt locker im Nacken, sodass am Ende nur noch die Nase aus dem Wasser schaut. Durch meine geschlossenen Augen erahne ich das Glitzern der Lichtreflektionen auf der Wasseroberfläche. Wärme durchströmt meinen Körper, die Sole kitzelt mich auf der Haut und ich spüre, wie gut sie mir tut.

Ich fange an zu träumen. Gebe mich ganz der Musik, meinen Gedanken und Gefühlen hin. Bin für einen Augenblick wirklich ganz bei mir. Vielleicht bin ich auch ein bisschen eingeschlafen? Es ist ein überwältigendes Gefühl!

Signature Treatment Liquid Bodywork

Wer dieses Erlebnis noch intensivieren will, kann eine Liquid Bodywork Session buchen. Die gibt es sogar vor Öffnungszeit der Toskana Therme. Es ist das sogenannte „Signature Treatment“: während man im Liquid Sound Tempel schwebt, wird man von einer/einem Bodyworker begleitet, durchs Wasser gezogen, massiert, gedreht. Eine Freundin hat mir mal gesagt, man fühle sich danach wie neu geboren. Als würde man tatsächlich geradewegs aus dem Mutterleib schlüpfen.

Prasselnde Saunamomente

Massage und Liquid Sound waren bereits fantastisch. Jetzt freue ich mich sehr auf ein paar heiße, reinigende Saunagänge. Architektonisch steht der Saunabereich der Therme in nichts nach. Die Anlage ist modern gestaltet mit einem wundervollen kleinen Saunagarten, der im Frühling und Sommer herrlich blüht und einer Saunabar mit gemütlicher Sitzecke. Zu den klassischen Saunen gibt es ein Lektarium – eine Lesesauna, in der tatsächlich auch Lesungen stattfinden. Ein Broncharium – eine Wohltat für die Lunge, sowie eine Infrarotsauna für die, die mit dem klassischen Saunaschwitzen nicht so viel anfangen können.

Mein Lieblingsort ist die Weinbergsauna, in der der Kamin so schön prasselt, dicht gefolgt vom eiskalten Außenbecken und nicht zuletzt dem Ruhebereich in der oberen Etage, der sich wie eine Schnecke über den Saunagästen zusammenrollt. Dort einzudösen hinterlässt ein Gefühl von Geborgenheit und Schutz.

Ein toller Abschluss für einen Wellnesstag in Bad Sulza – der Toskana des Nordens.

Kurzurlaub im Hotel an der Therme

Mein „To do“ für den nächsten Urlaub vor der Haustür ist ganz klar eine Übernachtung im Hotel an der Therme Bad Sulza. Dieses ist direkt über einen Bademantelgang mit der Toskana Therme verbunden und hat in den letzten Monaten viele Zimmer von Grund auf renoviert. Ich durfte schon einen kurzen Blick hineinwerfen – die neue Gestaltung ist sehr modern und trifft genau meinen Geschmack.

Ich sehe das perfekte Wellness-Wochenende schon vor meinem inneren Auge!

Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei www.julietravels.de
Dort erkläre ich euch, wie Schwitzen richtig funktioniert.

Diesen Beitrag teilen
Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf pinterest
Aktie auf linkedin
Aktie auf xing

Was möchten Sie
als Nächstes tun?