Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Rundweg Nüssenberg

© Copyright by Saale-Unstrut-Tourismus e.V.
Tourdaten

leicht

3.5 km

01:05 h

122 m

231 m

118 m

118 m
 
Höhenprofil

Beschreibung:

Landschaftlich abwechslungsreicher Rundweg entlang der Weinberge, hoch zum Nüssenberg

Gemächlich geht es zwischen Weinbergen bergan mit Blick nach Weischütz dem „schönen“ Dorf an der Unstrut. In aller Pracht liegt das Tal der Unstrut vor Ihnen. Von Ferne wehen fröhliche Stimmen und Glockengeläut.

Der Weg schlängelt sich um den Berghang, an den Berg geduckt stehen die Weinberghäuschen und Adonisröschen.
Oben auf dem Plateau des Nüssenbergs fühlen Sie sich wie ein Adler auf dem
Landschaftlich abwechslungsreicher Rundweg entlang der Weinberge, hoch zum Nüssenberg

Gemächlich geht es zwischen Weinbergen bergan mit Blick nach Weischütz dem „schönen“ Dorf an der Unstrut. In aller Pracht liegt das Tal der Unstrut vor Ihnen. Von Ferne wehen fröhliche Stimmen und Glockengeläut.

Der Weg schlängelt sich um den Berghang, an den Berg geduckt stehen die Weinberghäuschen und Adonisröschen.
Oben auf dem Plateau des Nüssenbergs fühlen Sie sich wie ein Adler auf dem Horst. Hier erinnert unweigerlich alles an Goethes Faust: „Zum Augenblicke dürft‘ ich sagen: Verweile doch, du bist so schön!“
In Weischütz begrüßt Sie das Weingut Köhler-Wölbling mit köstlichem, kühlem Wein. Durch eine alte Obstplantage mit zahlreichen Adonisröschen geht es bergab zurück nach Weischütz. In östlicher Richtung sehen Sie am Ende der Sichtachse Zscheiplitz Schloss Neuenburg und den Bergfried Dicker Wilhelm.
In Weischütz empfiehlt sich die Besichtigung der Dorfkirche, auch die Einkehr im Weingut Köhler-Wöhlbling, wo Sie den glühenden Sonnenuntergang bei einem Gläschen Wein erleben, ist zu empfehlen.


 Mehr lesen
  • Schwierigkeit: leicht
  • Kondition: leicht
Wegbeschreibung: Vom Dorfmittelpunkt in Weischütz unterhalb und durch die Weinberge entlang des Berges auf den Nüssenberg, durch Weinberg und Wiesen zurück nach Weischütz.


Tipp des Autors: Die Wanderung kann z.B. mit dem  Feengrotten-Kyffhäuser-Weg nach Zscheiplitz zur Zeddenbachmühle und zurück über den Weinlehrpfad verlängert werden.


Anfahrt: von Laucha auf die L 209 in Richtung Gleina, Abzweig zur Weischützer Straße; von Freyburg aus Richtung Naumburg auf der B176, über die Unstrut und in die Schweigenbergstraße in Richtung Zscheiplitz

Wegekennzeichen: Gelber Kreis auf weißem GrundWeitere Infos / Links: In Weischütz kreuzen und verlaufen einige Rad- und Wanderwege:
Feengrotten-Kyffhäuser-Weg, Weinlehrpfad, Goetheradweg, Unstrut-Radweg, Saale-Unstrut-Elster-Radacht

Tourenverlauf:

Kontakt:

Saale-Unstrut-Tourismus e.V.

Topfmarkt 6
06618 Naumburg
Telefon: +49 3445 / 23379 - 0
E-Mail: info@saale-unstrut-tourismus.de
Webseite: http://www.saale-unstrut-tourismus.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing