Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Rundweg Rödel bei Freyburg

Tourdaten

mittel

7.8 km

02:11 h

104 m

234 m

144 m

142 m
 
Höhenprofil

Beschreibung:

Ein abwechslungsreiche Wanderung über Wiesen, durch Wälder, herrliche Ausblicke und Koniks.

Die Wanderung beginnt im Stadtzentrum/Bahnhof des Winzerstädtchens Freyburg. Sie wandern entlang der Waldkante mit Blick auf den Schweigenberg mit den Terrassenweinbergen samt seinen idyllischen Weinbergshäuschen. Hoch über dem Unstruttal, in exponierter Lage, ist die Klosterkirche von Zscheiplitz zu sehen.
Über eine wunderschöne Wiese geht es bergan und weiter durch einen Laubwald. Oben am
Ein abwechslungsreiche Wanderung über Wiesen, durch Wälder, herrliche Ausblicke und Koniks.

Die Wanderung beginnt im Stadtzentrum/Bahnhof des Winzerstädtchens Freyburg. Sie wandern entlang der Waldkante mit Blick auf den Schweigenberg mit den Terrassenweinbergen samt seinen idyllischen Weinbergshäuschen. Hoch über dem Unstruttal, in exponierter Lage, ist die Klosterkirche von Zscheiplitz zu sehen.
Über eine wunderschöne Wiese geht es bergan und weiter durch einen Laubwald. Oben am Waldrand - mit weitem Blick ins Tal der Unstrut und auf Schloss Neuenburg - fühlen Sie sich, als wären Sie in einem Amphitheater. Ein paar Schritte weiter - nicht weniger spektakulär - der Blick ins Tal nach Nißmitz.
Der Himmel märchenblau und „milanüberflogen“, so präsentiert sich das Rödelplateau mit seiner artenreichen Flora. Koniks wurden angesiedelt damit der Trockenrasen erhalten bleibt und eine Verbuschung verhindert wird.
Die kleinen Wildpferdchen sind die „Attraktion“ auf dem Rödel. Neugierig nehmen sie alles in Augenschein und sind, längst an die Wanderer gewöhnt, sehr zutraulich.

Auf dem Rödel wurde früher in zahlreichen Steinbrüchen Muschelkalk gewonnen. Manche dieser alten Steinbrüche sind noch offen und sichtbar, andere hat sich die Natur längst zurückgeholt. Auf der Aussichtsplattform nehmen Sie Abschied vom Rödelplateau. Ein schöner Hohlweg führt zunächst durch den Wald und später durch eine alte Obstplantage zum kleinen Dörfchen Nißmitz. Über die Unstrutwiesen mit Blick zum Schloss Neuenburg und zum Herzoglichen Weinberg wandern Sie zurück nach Freyburg.


 Mehr lesen
Start: Bahnhof in Freyburg
Ausgangspunkt: Schützenplatz in Freyburg
Ziel: Freyburg
  • Schwierigkeit: mittel
  • Kondition: mittel
  • Familienfreundlich
  • Natur Highlight
  • Einkehrmöglichkeit
  • Unterkunftsmöglichkeit
  • Rundweg
  • Beschilderung
Wegbeschreibung: Bahnhof von Freyburg, Balgstädt, Aussichtspunkt Schloss Neuenburg, Aussichtspunkt Nißmitz, Rödel, Aussichtsplattform Rödel, Nißmitz, Freyburg


Parken: auf dem Schützenplatz in Freyburg


Wegekennzeichen: grüner Kreis auf weißem Grund

Der Wanderweg ist, wie alle Wanderwege im Naturpark, sehr gut ausgeschildert und markiert. 
Wegebeschaffenheit: naturbelassene Wanderwege

  • immer geöffnet

Tourenverlauf:

Kontakt:

Saale-Unstrut-Tourismus e.V.

Topfmarkt 6
06618 Naumburg
Telefon: +49 3445 / 23379 - 0
E-Mail: info@saale-unstrut-tourismus.de
Webseite: http://www.saale-unstrut-tourismus.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing