Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Das Bischofsexperiemnt

© Copyright by Stadt Naumburg (Saale), SG Tourismus

Beschreibung:

Reformation in Naumburg

Luther's Bischofsexperiment in Naumburg
Unter dem Motto „Bischofsexperiment" führt Nicolaus von Amsdorf-Darsteller die Gäste persönlich zu den Schauplätzen der Reformation. Dabei geht es vor allem um die Bischofseinsetzung im Naumburger Dom durch Luther. Die Geschichte der fast 1000-jährigen Domstadt Naumburg ist mit Martin Luther und der Reformation eng verknüpft. Luther predigte erstmals 1521
Reformation in Naumburg

Luther's Bischofsexperiment in Naumburg
Unter dem Motto „Bischofsexperiment" führt Nicolaus von Amsdorf-Darsteller die Gäste persönlich zu den Schauplätzen der Reformation. Dabei geht es vor allem um die Bischofseinsetzung im Naumburger Dom durch Luther. Die Geschichte der fast 1000-jährigen Domstadt Naumburg ist mit Martin Luther und der Reformation eng verknüpft. Luther predigte erstmals 1521 auf seinem Weg zum Wormser Reichstag in Naumburg. Am 18. Januar 1542 nahm Luther gemeinsam mit Melanchthon, Spalatin und Nikolaus von Amsdorf Quartier am Markt 3 bei der Witwe des Stadtschreibers Ambrosius Dörffer. Eine Gedenktafel erinnert heute daran. Noch am Abend fand eine der schwierigsten Ratssitzungen der Stadtgeschichte statt, in der man sich gemeinsam mit dem Kurfürsten auf die Einsetzung von Nikolaus von Amsdorf als Bischof verständigte. Luther weihte von Amsdorf am 20. Januar 1542 im Ostchor des Naumburger Doms zum ersten evangelischen Bischof. Damit setzte Luther nicht nur einen Meilenstein in Naumburgs Kirchengeschichte, sondern auch für den erstarkenden Protestantismus. Doch Amsdorf hatte einen schweren Stand, die Katholiken erkannten ihn nicht an - das „Naumburger Beschofsexperiment" war gescheitert. Obwohl in der Stadtkirche St. Wenzel seit 1526 evangelisch gepredigt wurde, setzte sich in Naumburg die Reformation erst 1568 endgültig durch. Die prägendste reformatorische Persönlichkeit Naumburgs war Nikolaus Medler. Er trat 1536 die Stelle des Superintendenten in der Stadtkirche St. Wenzel an und verfasste eine Kirchen- und Schulordnung, die von Luther gebilligt wurde und auf der Wittenberger Ordnung gründete. Seit 1939 erinnert eine figürliche Darstellung Martin Luthers an der mittelalterlichen Kanzel im Naumburger Dom an diesen für die Reformationsgeschichte bedeutsamen Akt.

Personenzahl
Aufgrund der aktuellen Situation können nur Gruppen bis 15 Personen (inkl. Gästeführer) geführt werden


KONTAKT
Tourist-Information Naumburg
Markt 6
06618 Naumburg
Telefon: 03445 273-125, -123
Fax: 03445 273-128
fuehrungen@naumburg-tourismus.de
 Mehr lesen
  • Anmeldung erforderlich
  • Open Air
  • Touristische Veranstaltung
  • für jedes Wetter
  • Zielgruppe Jugendliche
  • Zielgruppe Erwachsene
  • Zielgruppe Senioren
  • für Individualgäste
  • Deutsch
6,00€ p. P. 5,00 € ermäßigt

  • Karten an der Abendkasse

Wann:

31.10.2020 - 10:30 Uhr

Wo:

Veranstaltungsort:

Domplatz - Schilderbaum

Veranstalter:

Tourist Information Naumburg

Markt 6
06618 Naumburg
Telefon: +49 3445 / 273125
E-Mail: tourismus@naumburg-stadt.de
Webseite: http://www.naumburg.de
Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing

Das könnte Sie auch interessieren

Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing