Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts
Search in pages
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts
Search in pages
Beiträge » Psst … Markgräfin Uta ist die Schönste im Land
Beiträge » Psst … Markgräfin Uta ist die Schönste im Land

Psst … Markgräfin Uta ist die Schönste im Land

Markgräfin Uta, Stifterfigur im Naumburger Dom (c) Vereinigte Domstifter, Falko Matte

Stein gewordene Individualität

Ihre Aura Sie strahlt Erhabenheit, Anmut und Entschlossenheit aus. Gleichzeitig ist ihr Blick verletzlich und geheimnisvoll: Markgräfin Uta gilt als die schönste Frau des Mittelalters! Bestaunen können Sie sie im eindrucksvollen und durch mittelalterliches Buntglas beleuchteten Westchor des Naumburger Doms, wo sie als eine von 12 Stifterfiguren edel und aristokratisch über Sie hinwegschaut.
Die Skulpturen des unbekannten “Naumburger Meisters” stammen aus dem 13. Jahrhundert und bezaubern bis heute durch ihren künstlerischen Ausdruck sowie durch ihre Detailtreue, die ihnen eine natürliche Lebendigkeit verleihen.

Auf der Suche nach dem Naumburger Dom (c) Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Falko Matte
Kathedralen in Saale-Unstrut - die Stifterfigur Uta (c) Vereinigte Domstifter, M. Rutkowski
Kathedralen in Saale-Unstrut - die Stifterfigur Uta (c) Vereinigte Domstifter, M. Rutkowski
dsc 8316 westchor c vereinigte domstifter falko matte jpg

Wer die Markgräfin Uta so berühmt machte…

Das waren die Menschen der Moderne. Sie faszinierte das Mysteriöse der Figur. Die wenigen Informationen aus dem Leben der Markgräfin Uta regten die Phantasie an. Die aufkommende Fotografie übertrug ihr Bild in die ganze Welt. Und das Kreuzworträtsel machte ihren Namen berühmt. Man kann zurecht sagen: erst im 20. Jahrhundert wurde sie zur schönsten Frau des Mittelalters gekürt. Geadelt hat sie schließlich Umberto Eco, der sich gerne mit der „schönsten Frau des Mittelalters“ zum Abendessen verabredet hätte.

Mit seiner prachtvollen Architektur ist der Naumburger Dom im Herzen der Stadt Naumburg zurecht UNESCO-Welterbe. Als eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler des Hochmittelalters strahlt er einen ganz besonderen Glanz aus. Die realitätsnahen Skulpturen und die eindrucksvolle Glasmalerei sind nur zwei von zahlreichen Meisterwerken menschlicher Schöpfungskraft, die Sie im Naumburger Dom entdecken können.

Naumburger Dom und Garten (c) Vereinigte Domstifter, Falko Matte

Noch einen Geheimtipp gefällig?

Fast unscheinbar ist der Zugang zur romanischen Elisabethkapelle. Die Belohnung ist dafür umso größer: Der Raum strahlt in einer warmen Atmosphäre! Freundliches, rotes Licht umspielt die kostbare Steinskulptur der Heiligen Elisabeth von Thüringen, speziell an sonnigen Nachmittagen. Es fällt durch die drei modernen Buntglasfenster, die der weltbekannte Maler Neo Rauch gestaltete. Mit seiner dreiteiligen Szenerie aus dem Leben der Heiligen unterstreicht er das Beeindruckende der Skulptur. Schließlich ist sie die älteste steinerne Darstellung von Elisabeth als Heiliger.

Neugierig geworden? Oder doch lieber Lust auf eine komplette Führung durch den Dom? Wie wär’s mit einem Blick in die Ausstellung “Weg und Werke des Naumburger Meisters”? Lassen Sie sich verzaubern!

Was möchten Sie
als Nächstes tun?