Herzlich willkommen in der Finne-Region, mitten im Naturpark Saale - Unstrut - Triasland.

Ausgedehnte Waldgebiete, sanfte Hügelketten, tief eingeschnittene Bachtäler und gut ausgebaute Rad- und Wanderwege laden zum Entspannen und aktiven Erholen ein. 

Heilung am Höhenzug der Finne Die Kraft der Natur hat das beschauliche Finnestädtchen Bad Bibra im Naturpark Saale-Unstrut-Triasland besonders gesegnet. Das einstige barocke Modebad der Herzöge von Sachsen-Weißenfels verfügt über erstaunlich eisenhaltiges Quellwasser aus dem hiesigen Gesundbrunnen. Im Zentrum des Badeplatz befindet sich ein Kneippsches Wassertretbecken: Schon wenige Schritte im wohltuenden Quellwasser lassen Ihren Kreislauf und Stoffwechsel in ein harmonisches Gleichgewicht gelangen. Bei einem Kneipp-Spaziergang durch den Stadtwald entdecken Sie die Geschichte der altehrwürdigen Quelle. Man sagt sich, dass Herzog Christian durch die wiederholte Anwendung des Bibraer Quellwassers sogar von seinem Augenleiden geheilt wurde.

Abseits der kleinen Stadt im Naturschutzgebiet Forst Bibra können Sie mit ein wenig Glück auf den Muschelkalkhängen seltene Orchideenarten finden. Halten Sie inne und lassen Sie Ihren Blick über die sanften Hügelketten und Bachtäler schweifen. Alles, was wir brauchen, liegt in der Natur! „Alles was wir brauchen um gesund zu bleiben hat uns die Natur reichlich geschenkt“ Pfarrer Kneipp

  • Buslinie
  • Straßenanbindung
  • Fernradweg
  • regionaler Radweg
  • Naturschutzgebiet
  • Naturpark