Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben

© Copyright by Erik Becher

Beschreibung:

Das innovative Besucherzentrum am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra. Mit Planetariumsshow!

Auf dem Mittelberg bei Wangen, einem Ortsteil von Nebra, entdeckten 1999 zwei Raubgräber die Himmelsscheibe von Nebra. Nach ihrer Sicherstellung im Jahr 2002 ging ihre Geschichte um die Welt. Vor über 3.600 Jahren geschmiedet, ist sie die älteste konkrete Darstellung des Kosmos weltweit und hat unser Bild von der Bronzezeit revolutioniert.

Seit 2007 ist der Fundort der Himmelsscheibe auf dem
Das innovative Besucherzentrum am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra. Mit Planetariumsshow!

Auf dem Mittelberg bei Wangen, einem Ortsteil von Nebra, entdeckten 1999 zwei Raubgräber die Himmelsscheibe von Nebra. Nach ihrer Sicherstellung im Jahr 2002 ging ihre Geschichte um die Welt. Vor über 3.600 Jahren geschmiedet, ist sie die älteste konkrete Darstellung des Kosmos weltweit und hat unser Bild von der Bronzezeit revolutioniert.

Seit 2007 ist der Fundort der Himmelsscheibe auf dem Mittelberg für Besucher erschlossen. Ein 30 m hoher Aussichtsturm lädt zu Himmelsbeobachtungen ein. Bei klarem Wetter blickt man von der Aussichtsplattform bis zum Brocken, der als Orientierungspunkt bei der astronomischen Deutung der Himmelsscheibe eine wichtige Rolle spielt. Was genau es mit der Astronomie der Himmelsscheibe auf sich hat, wird im Planetarium des Besucherzentrums Arche Nebra am Fuß des Mittelberges präsentiert. Schon vor über 3.600 Jahren war man mit der Himmelsscheibe in der Lage, Kalendertermine zu bestimmen und den Sonnen- mit dem Mondkalender zu verbinden. Die außergewöhnlich gestaltete Präsentation in der Arche Nebra enthüllt die Dimensionen des rätselhaften Fundes: Weitreichende Handelsbeziehungen, erstaunliche handwerkliche Fähigkeiten und faszinierende astronomische Kenntnisse lassen erahnen, wie komplex und hochentwickelt die Kulturen der Bronzezeit waren. Präsentiert wird all das mit Witz und Charme: Virtuelle Figuren, die durch die Vitrinen geistern, Filme, Comics und sogar ein Kasperltheater begeistern die Besucher der Arche Nebra für die Geschichte der Himmelsscheibe. 

Die Arche Nebra ist Teil des archäoastronomischen Netzwerks „Himmelswege“. Zu den insgesamt fünf Himmelswege-Orten gehört auch das Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale). Dort ist auch die originale Himmelsscheibe von Nebra zu sehen. 

 Mehr lesen
April-Oktober:
täglich 10:00 - 18:00 Uhr

November - März:
Dienstag - Freitag 10:00 - 16:00 Uhr,
Samstag/Sonntag/Feiertage 10:00 - 17:00 Uhr

November-März:
Montag und am 24.12. geschlossen
  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Schulklassen
  • für Familien
  • für Individualgäste
  • Senioren geeignet
  • für Kinder (jedes Alter)
  • Kinderwagentauglich
  • für Kinder (6-10 Jahre)
  • für Kinder (ab 10 Jahre)
  • Deutsch
  • Englisch
  • Barzahlung
  • Visa
  • Mastercard
  • American Express
  • EC-Karte
  • Überweisung
  • Kinderspielecke (Innen)
  • WC-Anlage
  • Wickelraum
  • Behindertengerechtes WC
  • Behindertengerechter Zugang
  • Barrierefreiheit geprüft
  • Menschen mit Gehbehinderung (teilweise)
  • Menschen mit Sehbehinderung (teilweise)
ab 7,50 € pro Erw.
Auto oder Bahn (Bahnhaltepunkt in Wangen), Lage am Unstrut- und am Himmelsscheiben-Radweg.
- Audioguide in sechs Sprachen
- Audioguide mit Hörführung für Sehbehinderte

Wo:

Anschrift:

Arche Nebra - Kulturbetriebe Burgenlandkreis GmbH

An der Steinklöbe 16
06642 Nebra
Telefon: +49 34461 / 25520
E-Mail: info@himmelsscheibe-erleben.de
Webseite: http://www.himmelsscheibe-erleben.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing